Walliser Bergdorf geht ungewöhnliche Wege

Bergdorf EM 2016 Die 3. Bergdorf-Europameisterschaft im Fussball wird vom 2. - 5. Juni 2016 in Frankreich, in Morzine-Avoriaz (F) auf 1500 Metern Höhe stattfinden. FIFA-Präsident Joseph S. Blatter, der zu den Gründern dieses originellsten europäischen Fussballwettbewerbs gehört, sieht darin eine Initiative, die völkerverbindende Idee des Fussballs zu stärken.

Gleichzeitig soll sie die Aufmerksamkeit auf die Alpenbewohner lenken, die sich in einem anspruchsvollen Umfeld behaupten müssen. UEFA & SFV bezeichnen das Turnier in Morzine-Avoriaz erneut als einen idealen Auftakt für die UEFA EURO 2016™, die in Frankreich stattfinden wird. Die 1. Bergdorf-EM fand 2008 im Walliser Bergdorf Gspon (CH) auf 2008 Metern Höhe statt, die Bergdorf-EM 2012 in Kleinarl (A) auf 1014 Metern. Gspon und Morzine-Avoriaz werden mit „lebendigen Bergdörfern“ gemeinsam originelle Fussballgeschichten schreiben.


Der Wettbewerb in der Ottmar Hitzfeld GsponArena, oberhalb des Bergdorfes Gspon / Sta l- denried mit nur 553 Einwohnern gelegen, erregte weltweit es Aufsehen mit Internet - Zugriffen aus allen Kontinenten. Mit dem Ausbau dieses besonderen Kunstrasen - Platzes, der zu Füssen des weltbekannten Matterhorns gelegen ist, geht für d en FC Gspon und die 38 Schulkinder ein Wunschtraum in Erfüllung . Bergdorf - EM OK - Präsident Fabian Furrer sagt :„ Unsere Bergdorf - Nati onalmannschaft will auch zwischen den europäischen Wettbewerben Gäste und Mannschaften aus ganz Europa und der Schweiz bei uns empfangen und sich mit i hnen messen .“ Immer wieder melden sich Vereine und Firmen - Mannschaften, die einen Aufenthalt im Wallis mit Spielen vor einer Kulisse von Viertausendern wollen. Fabian Furrer: „Damit lösen wir eine Motivation und einen Zusammenhalt aus, wie dies nur mit Fussball erreicht werden kann.“

Joseph S . Blatter, FIFA - Präsident und Ur-Walliser, hat in der Tradition dieses unternehmungslustigen Bergvolkes den Weltfussball auf „höchstes Niveau “ gebracht hat. Auch Adolf Ogi, ehemaliger Schweizer Bundespräsident, Ehrenburger der Walliser Hauptstadt Sitten und ehemaliger UNO - Sonderbeauftragter für Sport im Dienst von Entwicklung und Frieden , ist stolz auf die Leistungen des FC Gspon (Schweizer Fussballrekordmeister der Bergdörfer und Gründer der Bergdorf- Europameisterschaft) und hat den Club beglückwünscht. Timo Konietzka (†) , 1. Torschütze der Deutschen Bundesliga und ehemaliger deutscher Nationalspieler , berichtete über ein Training des FC Gspon: „Beim Aufwärmen hatte ich auf dieser Höhe schon ein wenig Mühe. Ich habe in meinen aktiven Fussballjahren viel erlebt, aber etwas wie den FC Gspon noch nie. So sind immer wieder Fussbälle über das hohe Netz geflogen und ins Tal hinunter gerollt.“

Mit wohlwollender Unterstützung von Verbänden, Partnern, Freiwilligen wird der FC Gspon mit dem SC Morzine die Bergdorf - EM 2016 in Morzine - Avoriaz (Vallées d’Aulps/F) durchführen - kurz vor der offiziellen UEFA EURO 2016 ™. Die Bergdorf - EM nimmt erneut soziale Verantwortung wahr.

Kontakt:
Verein Bergdorf-EM
Fabian Furrer
Postfach 233
CH-3933 Gspon

Tel.: 0041 (0) 79 656 04 02
E-mail: f.furrer[at]bergdorfem.com
Web: www.bergdorfem.com

Zurück zur Übersicht