So bleiben Sie in Ihrer Karriere motiviert

Run 675

Abgesehen von einigen Ausnahmen verbringen die meisten von uns höchstwahrscheinlich den Großteil unseres Lebens damit, zu arbeiten. Daher leuchtet es ein, diese Zeit sinnvoll zu gestalten, indem Sie eine Karriere wählen, die Sie begeistert und motiviert – oder die Ihnen zumindest gefällt! Sprühen Sie vor Energie, wenn Sie morgens aufwachen? Freuen Sie sich auf den kommenden Tag? Laut einer weltweiten Studie sind tatsächlich nur 12 % aller Angestellten in ihrem Job hochengagiert. Setzen Sie die folgenden 5 Punkte um, um beruflich motiviert zu bleiben und Ihre Ziele zu definieren.

  1. FINDEN SIE IHR „WARUM“

Dies ist der Anfangspunkt und ein grundlegender Schritt, um Ihre Ziele zu definieren. Warum arbeiten Sie in dem Bereich, in dem Sie eben arbeiten? Was motiviert Sie, genau dieser Arbeit nachzugehen? Und was wollen Sie erreichen? Sorgen Sie dafür, dass Sie in einem Bereich arbeiten, der Sie wirklich interessiert, und machen Sie sich klar, warum genau Sie diese Arbeit leisten. Simon Sineks ausgezeichnetes Buch Frag immer erst: warum kann Ihnen dabei helfen, die Macht des Warum zu verstehen und umzusetzen, sowie diese mit Ihrer persönlichen Karrieremission zu verbinden.

  1. SETZEN SIE SICH ZIELE

Jetzt wissen Sie, warum Sie das tun, was Sie tun. Als nächstes sollten Sie kurzfristige und langfristige Ziele setzen, mit denen Sie motiviert bleiben und in Ihrer beruflichen (und persönlichen) Mission den Kurs halten. Verwenden Sie hierfür Notizzettel, Kalender oder digitale Tools – wichtig ist, dass Sie Ihre Ziele aufschreiben, sie regelmäßig durchsehen und sich dazu verpflichten, sie zu erreichen. Möchten Sie in einem Jahr Manager oder Direktor sein? Wollen Sie in drei Jahren Ihr eigenes Unternehmen leiten? Welche Schritte können Sie unternehmen, um diese Pläne umzusetzen? Halten Sie diese schriftlich fest und beginnen Sie, sie abzuarbeiten.

Unterschätzen Sie nicht die Macht der (schriftlichen) Zielsetzung und Karriereplanung, wenn es darum geht, die notwendige Motivation zu finden, um erfolgreich zu sein. Eine Studie befragte Harvard MBA-Studenten zu ihren Karrierezielen und präsentierte folgende Ergebnisse:
- 84 % des gesamten Jahrgangs hatten sich gar keine Ziele gesetzt;
- 13 % des Jahrgangs hatten sich schriftlich Ziele gesetzt, hatten aber noch keine konkreten Pläne;
- 3 % des Jahrgangs hatten sich sowohl schriftlich Ziele gesetzt als auch konkrete Pläne erstellt.

Das Ergebnis: 10 Jahre später verdienten die 13 % des Jahrgangs, die sich schriftliche Ziele gesetzt, aber keine konkreten Pläne erstellt hatten, doppelt so viel Geld wie die 84 % des Jahrgangs, die sich überhaupt keine Ziele gesetzt hatten. Die 3 % des Jahrgangs, die sich sowohl schriftliche Ziele gesetzt als auch einen Plan erstellt hatten, verdienten sogar zehnmal so viel wie die restlichen 97 %.

Idea Bulb 675

  1. FRAGEN SIE NACH FEEDBACK 

In Ihrer Karriere müssen Sie sich sowohl persönlich als auch beruflich weiterentwickeln. Hierzu benötigen Sie Feedback. Falls Sie von Ihrem Manager nicht das nötige Feedback bekommen, fragen Sie danach. Zum einen zeigen Sie hierdurch, dass Ihnen Ihre Leistung wichtig ist. Zum anderen wird Sie das Feedback motivieren, mehr zu erreichen, da es Ihnen das Gefühl gibt, für Ihre Arbeit mehr Anerkennung zu erhalten. Außerdem stellt Feedback ein Hilfsmittel zur stetigen Weiterbildung dar. Ohne diese Motivation stagniert Ihre Karriere und als Anreiz bleibt Ihnen dann nur Ihr Gehalt. Das kann eine Zeit lang funktionieren, aber Sie werden bald die negativen Auswirkungen auf Ihre Möglichkeiten, Ambitionen und letztendlich Ihre Karrierelaufbahn spüren.

  1. EIGNEN SIE SICH STETS NEUE KOMPETENZEN AN

Halten Sie Ihr Gehirn fit, indem Sie etwas Neues lernen; sei es durch Schulungen auf der Arbeit, relevante Veranstaltungen oder indem Sie Workshops, Gruppen oder Seminare besuchen. Suchen Sie sich einen Bereich aus, der nicht in Ihre Comfort Zone fällt, aber für Ihre Karriere dennoch relevant ist. So geben Sie Ihrem Team, Ihrem Lebenslauf und Ihren Karrierechancen zusätzlichen Wert. In unserer sich rasant entwickelnden digitalen Landschaft können neue Kompetenzen Chancen eröffnen, denen Sie sich vielleicht noch gar nicht bewusst sind, und Ihnen einen Vorteil gegenüber Ihren Kollegen verschaffen. Falls Sie in Ihrem Job das Gefühl haben, dass Sie nichts Neues mehr lernen oder Ihnen die Herausforderung fehlt, ist dies immer ein Anzeichen dafür, dass es an der Zeit ist, nach neuen Möglichkeiten zu suchen.

  1. ACHTSAMKEIT

In kompetitiven, anspruchsvollen Arbeitsumfeldern, in denen Mitarbeiter oft unter Druck gesetzt werden, ist Achtsamkeit der Schlüssel zum gesunden „Selbst“. Beginnen Sie jeden Morgen mit einem positiven Mantra. Achten Sie anschließend darauf, was Sie im Laufe des Tages über sich und andere sagen. Vermeiden Sie negative Gedanken und Kommentare über Ihren Job sowie Klatsch und Tratsch. Nehmen Sie Dinge nicht persönlich und entwickeln Sie ein Bewusstsein für Ihre Mitmenschen, um ein positives Arbeitsumfeld und Beziehungen zu pflegen. Ihr Stressniveau wird sich verringern und Ihre Zufriedenheit wird sich steigern. Digitale Meditations-Apps wie Headspace und Insight Timer sind dazu hilfreich und können Sie dabei unterstützen, die positiven Auswirkungen von Achtsamkeit zu erfahren.

Sich um eine sinnvolle Tätigkeit zu bemühen, wird Ihnen dabei helfen, Ihrer angestrebten Karriere nachzugehen, Ihr Leben nach Ihren Wünschen zu gestalten und dabei immer motiviert zu bleiben. Geben Sie nicht anderen die Schuld. Sie allein sind für Ihren Weg und Ihre Ziele verantwortlich, indem Sie sich auf Ihre persönliche Entwicklung konzentrieren. Wenn Sie in Ihrer Karriere motiviert bleiben möchten, bewahren Sie sich eine positive Einstellung und hören Sie nie auf zu lernen!

 


Wenn Sie an Ihrer Karriere in der Sportindustrie arbeiten wollen, legen Sie sich noch heute einen Account an und bleiben Sie immer auf dem Laufenden, was die neuesten Einblicke in die Industrie, Events und Jobs im Sport angeht.

create account

Zurück zur Übersicht