4 Gründe, warum Sie Ihre Komfortzone verlassen sollten

comfort zone 680

Wenn man jemanden fragt, wie man seine Karriere voranbringen kann, hört man oft: „Verlasse deine Komfortzone.“ Das ist leichter gesagt als getan. Nichtsdestotrotz hat dieser Rat Hand und Fuß.

Die Fähigkeit, sich aus der eigenen Komfortzone herauszuwagen, wird von vielen Führungskräften als ein entscheidender Schritt für eine erfolgreiche Karriere angesehen. Dieser Schritt kann nicht nur den eigenen Erfolg vorantreiben, sondern wirkt auch nachweislich befreiend und bestärkend auf die eigene Persönlichkeit.

Die Komfortzone ist der angstfreie Zustand eines Menschen. In diesem liefert er konsistente Leistungen durch Verwendung einer begrenzen Anzahl an Handlungsweisen, ohne dabei Risiken einzugehen. Bei einem solchen Verhalten ist die Chance auf bedeutenden Fortschritt oder große Erfolge gering. Aus diesem Grund wird der oben genannte Rat so häufig erteilt.

Schafft man es, diese Zone zu verlassen, indem man z. B. „ein gewisses Risiko“ eingeht, kann das enorm positive Auswirkungen haben und der Startschuss für eine Karriere auf der Überholspur sein. Natürlich kann man auch Erfolg haben, wenn man den Status Quo beibehält. Von der Masse abheben können sich aber nur diejenigen, die ungewohnte Chancen wahrnehmen und Herausforderungen angehen.

4 Wege, wie das Verlassen der Komfortzone karrieretechnische und persönliche Vorteile bringt:

  1. Andere inspirieren

Unsere alltäglichen Handlungen werden von unserem Umfeld beobachtet. Ob man das tatsächlich bemerkt, ist eine andere Sache – aber es ist so. Indem wir uns neuen Herausforderungen stellen, Risiken eingehen, immer unser Bestes geben und positive Ergebnisse abliefern, inspirieren wir gleichzeitig unser Umfeld dazu, es uns gleichzutun. Das gilt nicht nur für die Arbeit, sondern auch im Sport. An irgendeinem Punkt im Leben wird man immer von jemandem dazu motiviert, weiter zu gehen und über sich selbst hinauszuwachsen. Wenn man sich aus der Komfortzone herauswagt, kann man diese Inspiration für andere angehende Fachkräfte in der Sportbranche sein.

  1. Selbstkontrolle erlangen

Indem man den orthodoxen Pfad verlässt, kann man nach seinen eigenen Vorstellungen leben und arbeiten. Wahrscheinlich wird man sowieso irgendwann zum Handeln gezwungen sein. Aber warum sollte man darauf warten, wenn man doch selbst der Impulsgeber für neue Regeln und Veränderungen sein kann? Diese Art von Kontrolle über das eigene Leben steigert nachweislich die Leistung, vermindert Stress und erhöht die Zufriedenheit am Arbeitsplatz.

  1. Von Perfektion ablassen

Irgendwann im Leben wird einem klar, dass niemand perfekt ist – trotz der Bemühungen, diesen letztendlich unerreichbaren Gipfel zu erklimmen. Sobald man dies akzeptiert hat, erscheinen Hindernisse nur noch wie kleine Hürden. Zudem steigt das eigene Selbstbewusstsein und man ist eher dazu bereit, Risiken einzugehen. Klar, Risiken bringen auch immer ein mögliches Scheitern mit sich. Durch diese neue Geisteshaltung wird man dabei aber eher eine Chance auf große Erfolge sehen. Wenn das Scheitern akzeptiert wird, wird man schlauer und kann diese Erfahrungen in neue Projekte einfließen lassen.

  1. Bereuen – was soll das sein?

Die Idee von Bungee-Jumping erscheint grotesk. Warum sollte man von einem Gebäude aus möglicherweise tödlicher Höhe springen wollen, nur gehalten von Gummibändern an den Knöcheln? Wenn man jedoch andern dabei zusieht, wie sie den Sprung wagen, ihn überleben und ihre positiven Emotionen danach beschreiben, stellt man diese Ansicht häufig in Frage. Reue entsteht, wenn man sich fragt, wie es sein könnte, dann aber nicht handelt. Das Gefühl persönlichen Erfolgs übertönt die anfängliche Angst bei Weitem und löscht sofort jegliches Gefühl von Reue aus. Diese Einstellung sollte man auch ins Arbeitsleben übertragen. Seien Sie mutig und ambitioniert und stellen Sie sich früheren Ängsten.


Wenn Sie an Ihrer Karriere in der Sportindustrie arbeiten wollen, legen Sie sich noch heute einen Account an und bleiben Sie immer auf dem Laufenden, was die neuesten Einblicke in die Industrie, Events und Jobs im Sport angeht.

create account

Veröffentlicht:

Zurück zur Übersicht