Interview mit Nicolas Ziegler, Head of Global Brand Management, ABB

Veröffentlicht: Mittwoch, 30. Mai 2018

675

Der in Zürich ansässige ABB-Konzern ist ein reiner Technologie-Multi, der vor allem im Energie- und Automatisierungs-Business tätig ist und damit gewaltige 34 Milliarden Dollar Jahresumsatz erzielt. Obwohl man also kein Consumer-Produkt zu verkaufen hat, ist der Konzern trotzdem als Titel- bzw. Namenssponsor in die Formel E eingestiegen.

 

sponsor news: ABB möchte als Marke sichtbarer und bekannter in der breiten Öffentlichkeit werden. Wieso sollte dies gerade mit der Formel E möglich sein, einer Sportart, die noch auf ihren medialen Durchbruch wartet?
Nicolas Ziegler
: Die Frage ist nicht, ob das Zeitalter der Elektromobilität heran bricht, sondern wann. Davon sind wir überzeugt und wollen gemeinsam mit der Formel E den Einsatz von nachhaltigen Energie- und E-Mobilitätslösungen vorantreiben. Bei der Formel E geht es um die Leistung des Piloten, des Teams und der Technik - ein wirklich kompetitiver Sport, der nicht auf die Kosten der Umwelt geht. Und genau deshalb sind sich sogar ehemalige Formel-1-Teambesitzer wie Richard Branson sicher, dass die Formel E der Formel 1 an Popularität den Rang ablaufen wird.

sponsor news: Sind an die Partnerschaft neben der Bekanntheitssteigerung noch weitere Ziele geknüpft?
Ziegler
: Die Partnerschaft mit der Formel E passt perfekt zur Marken-positionierung der ABB als führendem Technologie-Pionier und unserer Markenpositionierung „Let‘s write the future. Together.“ Die ABB tritt bei der „ABB FIA Formula E Championship“ aber nicht nur als Namensgeber auf, sondern bringt ihre Innovationskraft und technologische Erfahrung ein.

sponsor news: Welche Zielgruppen wollen Sie mit dem Titelsponsorship der Formel E ansprechen?
Ziegler: Die ABB und Formel E passen perfekt zusammen. Beide sind von einer elektrischen Zukunft der Mobilität sowie der Vision, gemeinsam viel in diesem Bereich erreichen zu können, überzeugt. Dies stellt somit unsere Mitarbeiter und bestehende Kunden, die mit uns gemeinsam an Innovation und technologischem Fortschritt arbeiten, in den Fokus, erschließt für die ABB aber zugleich ein ganz neues Publikum, das primär über die Perspektive des Sports auf die Technologie blickt.

sponsor news: Wie wichtig ist das Publikum vor Ort für Sie? Immerhin ist ABB kein B2C-Anbieter...
Ziegler
: Schon zu Beginn unserer neuen Konzernstrategie, die wir 2014 initiiert haben, war für uns klar, dass wir das Thema „Marke“ künftig stärker in den Fokus rücken werden. Will sagen: Statistisch relevante Studien zeigen deutlich, dass ein einheitlicher Markenauftritt die Kundenbindung stärkt, Preisaufschläge erlaubt...

sponsor news: ...obwohl Sie kein Consumer-Produkt verkaufen...?
Ziegler
: ....ja,  und die Kaufwahrscheinlichkeit erhöht. Unsere Marke - auch als B2B-Unternehmen - wird so also zum zentralen Baustein, um das volle Wertpotenzial von ABBs digitalem Angebot auszuschöpfen. Wir laden Mitarbeiter, Kunden, Partner sowie Medienschaffende zu jedem Rennen der „ABB FIA Formula E Championship“ ein. Dort erleben sie vor Ort unsere Marke und das, wofür unser Unternehmen steht, am eigenen Leib: Innovationskraft und technologischer Fortschritt und das gepaart mit Adrenalin und einer tollen Rennbahn-Atmosphäre.

675

sponsor news: Spätestens in zwei Jahren wird die Formel E auch eine richtige Marken-WM sein. Was erhoffen Sie sich von dem Einstieg solch klangvoller Motorsport-Namen wie Porsche und Mercedes?
Ziegler
: Die Zukunft der Mobilität ist ein äußerst spannendes und dynamisches Umfeld. ABB ebenso wie die Formel E sind Spitzenreiter, wenn es um die Technologie zur Elektrifizierung und Digitalisierung geht. Und: Dass namhafte Automobilhersteller wie Porsche und auch Mercedes-Benz das Potenzial der Formel E ebenso erkennen, unterstreicht doch die Zukunft der Elektromobilität.

sponsor news: Wie wird sich ABB neben der reinen Logopräsenz im Start- und Zielbereich der jeweiligen Strecken präsentieren? Was werden die Zuschauer sehen?
Ziegler
: Uns geht es nicht in erster Linie darum, unser Logo überall großflächig zu platzieren, sondern, uns mit dem einzubringen, was unser Unternehmen auszeichnet: technologische Kompetenz. In der Partnerschaft mit Formel E werden wir an Innovationen arbeiten, die sich sowohl auf das Auto als auch auf die Infrastruktur beziehen. Wir erschaffen nicht nur eine Teststrecke, sondern auch eine technologische Plattform, auf der wir die Anwendung von nachhaltigen Energielösungen und E-Mobilität bündeln und zukunftsfähig gestalten.

sponsor news: Welche speziellen Werbemöglichkeiten bieten die Schauplätze der Rennen, die ja meist mitten im Zentrum von Metropolen stattfinden?
Ziegler
: 20 Fahrer aus zehn Teams kämpfen in elf Städten auf fünf Kontinenten um den Titel in der ABB FIA Formula E Championship.  Diese globale Ausrichtung passt nicht nur perfekt zu uns als global führendes Technologieunternehmen mit 136.000 Mitarbeitern in über 100 Ländern. Sie bietet natürlich auch eine Vielzahl an Werbemöglichkeiten. In enger Zusammenarbeit mit den Kollegen von Marketing & Sales entwickeln wir innovative Kommunikationsformate für unsere Kunden, Partner und auch die Mitarbeiter.

 


Den originalen Artikel finden Sie in der Ausgabe von sponsor news. Der Insider-Report ist das richtungsweisende Fachblatt für Sponsoring im deutschsprachigen Raum und erscheint seit Februar 1992 monatlich.

sponsors banner

Zurück zur Übersicht