Interview mit Marketingchef Stephan Cimbal

Veröffentlicht: Dienstag, 31. Oktober 2017

Stephan Cimbal

Interview mit Marketingchef Stephan Cimbal zur Sponsoring-Verlängerung der DFL-Relegationsspiele und des Supercups.

Falken war gerade das 2. Mal als einer der Topsponsoren bei den Relegationsspielen der Fußball-Bundesliga und im Supercup dabei. Was hat es der Reifenmarke Falken bislang gebracht? 
Das Sponsorship hat neben der attraktiven medialen Reichweite auch für sehr viel Aufmerksamkeit bei unseren Händlern gesorgt und so der Marke Falken einen zusätzlichen Impuls verliehen. Wir sehen dieses Sponsorship als Teil einer mehrstuigen Kampagne, die Bandenwerbung, derzeit eine Vereinspartnerschaft, TV-Presentings und Hospitality beinhaltet. Diese Kampagne fahren wir in mehreren europäischen Märkten und verzeichnen durchweg eine deutliche Erhöhung des Bekanntheitsgrades - gerade durch die Kombination von LED Bande und TV-Presenting der eweiligen nationalen Ligen... 

..Können Sie uns dazu ein paar Zahlen nennen? 
Cimbal: Die Ausgangssituation ist von Markt zu Markt sehr unterschiedlich, aber über alles kann man sagen, verzeichnen wir Zuwächse im zweistelligen Prozentbereich pro Jahr. 

Wieviele Kunden/ Händler laden Sie in der Regel ein?
Europaweit sind es pro Saison einige hundert Händler, für Relegation und Supercup einige Dutzend. 

Wie verbinden Sie dieses Sponsorship mit Ihren werblichen Aktivitäten im Handel?
In Ergänzung zu den anfangs genannten Punkten ist die Aktivierung im Handel auch und gerade auf B2B Level ganz entscheidend. Die Einladung von Händlern zu einem Spiel sorgt für "quality time" zusammen mit unseren Vertriebsmitarbeitern und stärkt die gegenseitige Beziehung. 

Könnte Sie evtl. eine noch größere Präsenz - etwa als Trikotsponsor eines Bundesligisten über's ganze Jahr - auch reizen? 
Wir leben eine Partnerschaft mit dem FC Ingolstadt 04 und sind sehr zufrieden sowohl mit der Aktivierung vor Ort im Audi Sportpark als auch medial. Ein Trikotsponsorship indet in unserer aktuellen Strategie nicht statt, da wir die mediale Verlängerung (etwa als TV-Presenter) mehrerer Engagements (plus auf LED-Banden) für unsere Ziele als sehr geeignet halten. 

Ist Fußball in Deutschland für Falken die einzig interessante Sportart oder gibt's für Sie noch anderes interessantes?
Wir sind auch auf anderen Plattformen mit der Marke Falken Tyre aktiv. Im Motorsport unterhalten wir ein eigenes Team, das in dieser Saison als erste Mannschaft überhaupt zwei aktuelle GT3-Fahrzeuge zweier unterschiedlicher Autohersteller in den Langstreckenrennen auf dem Nürburgring einsetzt - einen Porsche 911 (991) GT3 R sowie einen BMW M & GT3.

Und ein paar exotische Sponsorings gibts auch noch...
...ja, wir haben etwa Partnerschaften im Drift-Sport, u.a. mit dem europäischen Champion sowie den 'Red Bull Drift Brothers'. Zudem tritt in der Red Bull Air Race Meisterschaft weltweit ein eigenes Falken-Flugzeug in der Masterclass an.

Was kann Fußball-Sponsoring, was klassische Werbung für Ihre Marke nicht kann?
Die Reichweite von Fußball-Engagements ist derzeit allen anderen Sportarten weit überlegen und in der Return-on-investment-Quote in dieser Hinsicht unerreicht.

Welche Marktanteilsziele verfolgen Sie in Europa?
Die Ziele von Falken sind im hochkompetitiven Reifenmarkt Europa sehr ambitioniert und auf starkes Wachstum ausgelegt. Da der Markt per se nicht wächst, müssen wir diese Marktanteile entsprechend von den Wettbewerbern erobern

Den originalen Artikel finden Sie in der ausgabe von Sponsor News. Sponsor news ist das richtungsweisende Fachblatt für Sponsoring im deutschsprachigen Raum und erscheint seit Februar 1992 monatlich.


Wenn Sie an Ihrer Karriere in der Sportindustrie arbeiten wollen, legen Sie sich noch heute einen Account an und bleiben Sie immer auf dem Laufenden, was die neuesten Einblicke in die Industrie, Events und Jobs im Sport angeht.

sponsors banner

Zurück zur Übersicht