Institut für Sportkommunikation der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) stellt sich vor

Sport ist einer unserer wichtigsten alltagskulturellen Begleiter.  Er ist in den vergangenen Jahrzehnten national und international zu einem bedeutsamen medialen, ökonomisch relevanten und gesellschaftlich zentralen Phänomen herangewachsen. Die Austauschbeziehungen zwischen Sport, Medien und Wirtschaft wirken sich auf den Sport hinsichtlich struktureller, organisatorischer und inhaltlicher Veränderungen aus. Im Zentrum steht dabei die Kommunikation. Und zwar sowohl die unabhängige journalistische Massenkommunikation wie auch die strategische Kommunikation von Sportlern, Sportorganisationen oder Sportunternehmen. Diese beiden Segmente untersucht die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) in ihrem Institut für Sportkommunikation. Sitz des Instituts ist der FHM-Standort Hannover.  Dabei gilt: Das Steigerungsimperativ des Höher – Schneller – Weiter beeinflusst auch die Kommunikation des Sports. Umso wichtiger ist es, dass Sportjournalisten ihre Rolle als unabhängige Instanz ernst nehmen und Arbeitsbedingungen vorfinden, um ihre Kontrollfunktion des Sports auch tatsächlich ausüben zu können. Das Institut untersucht als wissensbasierter Dienstleister die Bedingungen, Wirkungen und Parameter der Sportkommunikation und hilft den unterschiedlichen Interaktionspartnern, ihre jeweilige Rolle professionell und sportethisch vertretbar ausüben zu können. Die FHM bietet in diesem Kontext den Studiengang B.A. Sportjournalismus & Sportmarketing an den Standorten Hannover, Bielefeld, Köln und Bamberg an.

Das Institut für Sportkommunikation (IfS) stellt jeden Monat eine Frage zu einem sportrelevanten Thema mit aktuellem Bezug. Ziel ist es, kontinuierlich aktuelle Einstellungen der Bevölkerung zu drängenden Fragen aus der Welt des Sports zu messen. Aus diesem Grund suchen wir Probanden, die einmal im Monat diese Frage zu Forschungszwecken beantworten möchten. Natürlich erhalten Sie nach Auswertung der Umfrage die Ergebnisse per Mail.

Hier können Sie sich für die monatliche Umfrage registrieren.

Veröffentlicht:

Zurück zur Übersicht