Georg van der Vorst, Leiter Sponsoring bei der DeutschenBahn

Georg

"Jede Menge Gewinnspiele"

sponsor news: Herr van der Vorst, die Deutsche Bahn hat sich vom Hertha-Trikot zurückgezogen, ist jetzt in der 2. Reihe dabei. Warum? 

Georg van der Vorst: Aufgrund von Budgetrestriktionen mussten wir unsere Engagements im Sport anpassen. Bei Hertha BSC haben wir auf den Banden fast die gleiche Sichtbarkeit im Fernsehen wie vorher als Trikotpartner. Wir sind auch jetzt noch der zweitgrößte Partner des Vereins. 

sponsor news: Wofür setzt die Bahn die Werbe-Reichweite ein? Sicherlich nicht, um bekannter zu werden, oder?

van der Vorst: Zum einen wollen wir unser Image weiter verbessern, zum anderen geht es uns oft um die konkrete Kommunikation von Angeboten. So bewerben wir auf den digitalen Banden und allen Bildschirmen im Berliner Olympiastadion beispielsweise die neuesten BahncardAngebote. Generell ist es so, dass wir klassische Kampagnen, die wir national streuen, häufig über die HerthaKanäle verlängern, um zusätzliche TV-Reichweiten, wie etwa die der ARD-"Sportschau“, zu nutzen.

sponsor news: Zu sehen ist die Bahn auch in den Stadien von Hoffenheim und Hannover, dort aber nur mit regionalen Angeboten.

van der Vorst: In der Tat sind dies unsere regionalen Geschäftsfelder, die dort für ihre Leistungen werben. Bei Hannover 96, 1899 Hoffenheim und dem EHC Red Bull München sind das die S-Bahnen. Strategische Unterstützung liefern wir dabei aus der Berliner Zentrale, die einzelnen Umsetzungsmaßnahmen nehmen aber die Tochtergesellschaften vor Ort vor. Das könnten wir gar nicht leisten. Da geht es um Ticket-Gewinnspiele, DB Sportcamps, bis hin zu lokalen Medienkooperationen.

sponsor news: Ein Lob unsererseits: Ihre spezielle App "Herthahelden" sieht sehr gut aus. Was haben die Fans davon?

van der Vorst: Sie können darüber Ihren Held des Tages wählen, eine Aktion, die wir über unsere eigenen Social-Media-Kanäle streuen, aber vor allem über die der Hertha. Das gleiche gilt für die Mannschaftsaufstellung, die unsere User vor jedem Heimspiel abgeben können. Der Lohn ist die Teilnahme an einem Gewinnspiel, bei dem zwei exklusive Plätze im Olympiastadion winken. Dort werden die Gewinner vor dem Spiel von dem Stadionsprecher interviewt und sie können im Spielertunnel das Einlaufen der Teams im wahrsten Sinne des Wortes hautnah erleben. Außerdem kann man sich dort Selfies im HerthaLook erstellen. Das ist für Fußballfans schon etwas Besonderes.

sponsor news: Als Hauptsponsor von "Jugend trainiert für Olympia" und "Paralympics" engagiert sich die die Bahn im Nachwuchsbereich. Mit welchen Maßnahmen unterstützen Sie den Wettbewerb? 

van der Vorst: Einer ganzen Reihe. Vor allem im Frühjahr und Herbst organisieren wir die Anreise zu den Finalveranstaltungen. Mehrere Tausend Jugendliche kommen dafür nach Berlin. Wir kümmern uns dabei aktiv darum, dass sich möglichst viele aus ihren Reihen um einen Ausbildungsplatz bei uns bemühen.

sponsor news: Ist Personalmarketing generell für Sie ein Thema bei Ihren Sportsponsorships?

van der Vorst: Durchaus. Auch bei der Hertha, wo wir über die passenden Kanäle nach Mitarbeitern suchen. Aber vor allem über unsere DB Sportcamps, bei denen Jugendliche mit Stars wie Paul Biedermann, Robert Harting oder Christian Neureuther trainieren können. Auch hier versuchen wir, interessierte Jugendliche für unser Ausbildungsprogramm zu gewinnen. Darüberhinaus denken wir derzeit intensiv darüber nach, wie wir Jugendliche noch effizienter über den Sport erreichen und für unser Unternehmen wie unsere Angebote begeistern können. Da ist einiges in der Entwicklung. Und am Ende des Tages geht es uns natürlich darum, noch mehr Leute in unsere Züge zu bekommen.  

Dieser Artikel wurde im Original in der Oktober-Ausgabe von sponsor news veröffentlicht.sponsor news ist das richtungsweisende Fachblatt für Sponsoring im deutschsprachigen Raum und erscheint seit Februar 1992 monatlich.

Wenn Sie an Ihrer Karriere in der Sportartikelindustrie arbeiten wollen, legen Sie sich noch heute einen Account an und bleiben Sie immer auf dem Laufenden, was die neuesten Einblicke in die Industrie, Events und Jobs im Sport angeht.

 

Veröffentlicht:

Zurück zur Übersicht