Fünf Trends im Bereich Sport-Events und deren Durchführung in 2017

Veröffentlicht:

Trends1_680

Sportveranstaltungen rund um den Globus unterliegen Transformationen in der Art und Weise, wie sie organisiert, verwaltet, ausgestrahlt und vom Publikum konsumiert werden. Diese Veränderungen sind stark abhängig von Technologien, die viele Funktionen beeinflussen, darunter Ticketing, Sicherheit, Nachhaltigkeit, Mitarbeiter Schulungen und die Involviertheit von Fans. In dem aktuellen Artikel unserer Trendserie für 2017 schauen wir uns an, wie sich diese Veränderungen in naher Zukunft auf Live-Sport-Events auswirken werden.

trends2_680

1. Erhöhte Sicherheit

Das Problem Nummer eins mit dem Veranstalter von großen Sport-Events konfrontiert sind ist die Sicherheit. Bedrohungen für Veranstaltungen werden immer anspruchsvoller, Organisatoren müssen also ihre weltweite Zusammenarbeit und den Austausch von Wissen im Jahr 2017 intensivieren, um diese Gefahren bekämpfen zu können.

Neue Technologien umfassen eine standortbasierte Social Media-Überwachung für Schlüsselwörter, die dem Sicherheitspersonal hilft, Bedrohungen zu identifizieren, bevor sie geschehen. WeLink, Snaptrends und Geofeedia gehen einen ersten Schritt in diese Richtung.

Der Bombenangriff im Pariser Stade de France im November 2015 war eine Erinnerung daran, wie wachsam Sportveranstalter gegen den Terrorismus sein müssen. Bei den Olympischen Spielen 2016 verlieh die Internationale Atomenergie-Organisation der Vereinten Nationen professionelle Strahlungsmonitore an die Stadt Rio um Spuren von radioaktivem Material zu detektieren. Wir können erwarten, dass solche Geräte regelmäßig bei zukünftigen Veranstaltungen eingesetzt werden.

Eine weitere Maßnahme zur Erhöhung der Sicherheit bei Großereignissen, ist die Anti-Drone-Technologie, die zur Bekämpfung der Bedrohung durch unbemannte Luftfahrzeuge eingeführt wird. Die akustische Erkennungstechnologie von DroneShield aus Australien, basiert auf Drohnen und kann genutzt werden, um den Veranstaltungsort am Boden und in der Luft zu überwachen. Anti-Drone aus Dänemark ist ein Überwachungsradarsystem, das mit anderen Videoüberwachungssystemen integriert werden kann.

trends3_680

2. Nachhaltigkeitsinitiativen

Nachhaltigkeit wird ebenfalls zu einem großen Thema rund um große Sportveranstaltungen, vor allem nach der starken Kritik an den Umweltschäden nach den Olympischen Spiele in Rio im vergangenen Jahr.

Die IOC-Agenda 2020-Reformen haben versucht, das Problem zu lösen, indem beschlossen wurde, dass Nachhaltigkeit in allen Aspekte der Planung für ein Spiel integriert werden muss.

Die Organisatoren für Tokyo 2020 reagierten mit einer Musterlösung, die Wasser, Grünflächen und biodiversitätsbezogene Ziele in die Planung einbezieht, um die Auswirkungen auf das Wasser, die atmosphärische Umwelt, den Boden und das Ökosystem möglichst gering zu halten. Die strategische Platzierung von Wasser und Grün soll die schädlichen Auswirkungen des „Urban Heat Island Phänomens“ (UHI), welches höhere Temperaturen in dicht besiedelten Städten verursacht, versucht zu bekämpfen.

Darüber hinaus werden die Medaillen, welche an die Athleten in Tokio verliehen werden, aus Metallen von abgelegten oder veralteten elektronischen Geräten hergestellt.

Abgesehen von den Olympischen Spielen, prognostizieren wir mehr Veranstaltungsorte wie das Folson Field der University of Colorado, welches als eines der grünsten Stadien mit einer Null-Abfall Quote innerhalb der USA anerkannt wird. Es bietet recyclebare und kompostierbare Lebensmittel, Becher und andere weitere Utensilien.

Ebenfalls in den USA steht das neue Golden 1 Center der Sacramento Kings, das vor kurzem den LEED Platinum Award erhielt, welches die höchste Auszeichnung für umweltbewusste Gebäude und Organisationen ist. Der 17.500-Sitz Veranstaltungsort wird durch Sonnenenergie angetrieben, wurde aus lokalen Materialien gebaut. Er bezieht 90 Prozent seiner Lebensmittel aus einem Umkreis von 150 Meilen.

Weitere Nachhaltigkeitsinitiativen werden im Februar auf der zweiten jährlichen „Sustainable Innovation in Sport“-Tagung in München vorgestellt. Im Mittelpunkt steht, wie CO2-Emissionen von groß angelegten Sport-Event reduziert werden kann und wie Verbraucher sich nachhaltiger Verhalten können.

trends4_680

3. Digitales Ticketing

Technologie wird eine Schlüsselrolle bei Veranstaltungen spielen, vor allem im Bereich Ticketing und mit Fokus auf die Organisatoren, die Dank des technischen Fortschritts versuchen den Fälschern einen Schritt voraus zu sein.

Der Anstieg der Smartphone-Nutzung und des mobilen Ticketing in der Transportbranche kommt nun auch im Sport an. Digitales Ticketing ermöglicht es Fans, Tickets über Apps sowie Essen, Getränke und Waren in Stadien zu kaufen.

Die New York Yankees sind Pioniere in diesem Bereich. Sie haben dieses Jahr die Print-at-Home-Karten für alle Heimspiele verboten, zugunsten des mobilen Ticketings direkt auf internetfähige mobile Geräte. Diese Verschiebung von Papiertickets hin zu digitalen, wird fortgesetzt.

Ein weiterer Vorteil des digitalen Ticketing sind die Daten, die Clubs über deren Anhänger und Kaufgewohnheiten gewinnen können. Sind sie ein lässiger-ein-Saison-Fan oder ein Saison-Ticket Inhaber? Kaufen sie direkt oder über den Sekundärmarkt? Bewaffnet mit diesen Informationen über das Publikum, kann der Club Zielgerecht jedes Segments mit Angeboten zur Steigerung des Engagements und zukünftige Umsatzchancen bespielen.

trends5_680

4. Verbesserte Zuschauerleistungen

Ein Sitzplatz allein reicht nicht aus für die neue „Millenial“ Generation. Sie brauchen eine Mischung aus physischen und digitalen Erfahrungen während der Teilnahme an Live-Sport-Veranstaltungen. So werden im Jahr 2017 immer mehr Stadien schnell und zuverlässig mit Wi-Fi ausgestattet, damit diese Nachfrage erfüllt wird. Während Vereins-App, Fans Informationen über kostenlose Parkplätze, den Verkehr und den Sitzplatz geben, zeigen sofortige High-Definition-Replays aus mehreren Winkeln die aufregendsten Szenen auf den Handy-Bildschirmen.

Darüber hinaus ermöglichen mobile POS (Point of Service) -Systeme, den Fans, Lebensmittel, Getränke oder Waren online zu kaufen und gebracht zu bekommen, so können Warteschlangen im Stadion beseitigt werden und der Umsatz gesteigert.

Beacons - kleine, energiesparende Bluetooth-Geräte rund um das Stadion - können genau verfolgen, wo innerhalb des Stadions jeder Fan zu einem bestimmten Zeitpunkt ist und was dieser an Geld ausgegeben hat. Sie können dann maßgeschneiderte Push-Benachrichtigungen mit Sonderangeboten, wie Sitz-Upgrades oder Merchandise-Angebote erhalten.

Ein weiterer Bereich, der voraussichtlich im Jahr 2017 Fortschritte machen wird, ist Augmented Reality-Dienstleistungen in Veranstaltungsorten. Es wird bereits damit experimentiert.

Die Technologie gibt Fans, alle Arten von visuellen Zusatzinfos, - einschließlich Live-In-Game-Statistiken für den Spieler, den sie suchen, Live-Multi-Winkel-Video-Replays und GoPro Playercam Footage, während Sie die Aktion live durch ihre Google Glasses oder ihren Handy-Bildschirm miterleben.

ashgabat 680

5. Personalentwicklung

Die Mitarbeiter der fünften asiatischen Indoor- und Kampfkunst-Spiele in Turkmenistan im September gehen neue Wege. Die Organisatoren planen, diese zu den Sportveranstaltern der Zukunft zu entwickeln.

Das „Games Academy Learning Program“ betreut die turkmenischen Staatsangehörigen von führenden internationalen Experten. Sie erhalten praktisches Training und lernen wie ein großes Sportereignis gemanaged wird.

Das Programm lehrt die Teilnehmer die bewährten Praktiken im Sport-Management und soll eine Musterlösung dafür bieten, wie eine einmalige, zweiwöchige Veranstaltung gemanaged werden kann. Die größte Innovation ist, dass gehobene, erfahrene und mobile Arbeitskräfte dabei ausgebildet werden.

Dabei sind auch Freiwillige eine wichtige Ressource bei großen Sportveranstaltungen. Nach einer Studie von Sport England mit dem Titel "Motivationen für Sport Freiwillige in England" wird deren Rekrutierung auf die nächste Stufe gebracht. Dies zeigt, dass das Gefühl der Euphorie, Kameradschaft und eines einmaligen "Buzzes", das durch Freiwilligenarbeit bei Veranstaltungen entsteht, das attraktivste Element ist, da es meist zu wiederholter Freiwilligentätigkeit führt.

Durch dieses Verständnis dieser Beweggründe konnten Veranstalter der Leichtathletik- und ParaAthletik-Weltmeisterschaften 2017 in London 24.000 Bewerbungen für 4.000 Freiwilligentätigkeiten gewinnen, indem sie Laviai Nielsen als Case Studie nutzten. Eine britische 400m Läuferin, sie war die Begleitung der ehemaligen Olympia-Weltmeisterin und Weltmeisterin Jessica Ennis-Hill in London 2012 und das Gesicht für die Rekruiting-Kampagne 2017, um zu betonen, wie "erstaunlich lohnend" ihre Erfahrung war.

London 's Speed ​​Volunteering App ist hilft die Barrieren für Freiwilligenarbeit aufzuheben, indem passende Arbeiter mit entsprechenden Veranstaltungen und Wohltätigkeitsorganisationen zusammengebracht werden. Diese Art von Skill-Matching-Portal für Freiwilligenarbeit, ist die Zukunft für Planer und Personalvermittler bei Sportveranstaltungen.

Dieser Artikel wurde vom GlobaSportsJobs Insights Team geschrieben.


Wenn Sie an Ihrer Karriere in der Sportindustrie im Bereich Sportstätten & Lieferung arbeiten wollen, legen Sie sich noch heute einen Account an und bleiben Sie immer auf dem Laufenden, was die neuesten Einblicke in die Industrie, Events und Jobs im Sport angeht.

GSJ Banner 680

Zurück zur Übersicht