eSports Report 2016/17: Aktuelles Marktvolumen liegt bei 892 Millionen Dollar

sports

Ob der elektronische Sport (eSport) nun zu einer olympischen Disziplin wird oder nicht - einssteht fest: Der eSport-Markt wächst enorm. Der Aufschwung lässt auch immer mehr Sponsoren aktiv werden. Einige Global Player wie Coca-Cola, HTC, Red Bull oder McDonalds haben den Markt bereits für sich erkannt und investieren.

Auf 892 Millionen US-Dollar taxiert SuperData Research den globalen eSport-Markt im Jahr 2016. Die grössten Treiber sind Sponsorship & Advertising (661 Millionen US-Dollar). Im Vergleich zu anderen Sportarten ist der eSport also noch vergleichsweise unbedeutend und gleichzeitig ist er jener, der die grösste Wachstumsrate vorzuweisen hat. Im Jahr 2016 wird ein Wachstum von 40% erwartet (Newzoo).

Nach optimistischen Prognosen soll bereits in diesem Jahr ein Umsatz von ca. 700 Millionen US-Dollar erreicht werden und die Milliardengrenze am Ende des Jahres 2018 fallen. Sponsoring und Werbung machen dabei 75% des Umsatzes aus.

Was den Zuschauersport betrifft, konnte eSport laut Newzoo im vergangenen Jahr bereits 260 Millionen Zuschauer weltweit für sich gewinnen. Von 2015 bis 2019 wird auch hier Wachstum erwartet - auf 763 Millionen Fans.

In Zusammenarbeit mit Daniel Luther, ehemaliger professioneller eSportler und Mitgründer der eSport-Newsseite justCoD, veröffentlicht das ESB Marketing Netzwerk den ersten eSPORTS REPORT 2016/17.

Für weitere Informationen besuchen Sie hier.

Veröffentlicht:

Zurück zur Übersicht