Die integrität des sports wahren

Veröffentlicht: Freitag, 30. Juni 2017

Craig Reedie main image

In diesem Auszug eines Artikels, der vom Weltverband der Sportartikelindustrie (World Federation of the Sporting Goods Industry, WFSGI) veröffentlicht wurde, erläutert Sir Craig Reedie, Präsident der Welt-Anti-Doping-Agentur, die Bedeutung der Wahrung der Integrität des Sports – die heutzutage wichtiger denn je ist.  Wir haben vor kurzem ein Interview mit Sir Reedie geführt. Darin hob er die er Integrität als wichtigen Bestandteil für den Aufbau einer erfolgreichen Sportkarriere hervor. Zudem sei sie heutzutage von großem Wert zur Unterstützung der Experten der Sportbranche durch Ratschläge.

Seit 1999 ist die WADA durch ihre zahlreichen Errungenschaften, darunter die Entwicklung eines UNESCO-Übereinkommens und die Einführung des Welt-Anti-Doping-Kodex von 2015, Vorreiter für die Wahrung der Integrität des Sports. Wie die Welt jedoch in den letzten zwei Jahren gesehen hat, ist es noch ein langer Weg bis Sportler, ihre Betreuungsteams und sogar Regierungen umfassend darüber aufgeklärt sind, dass sauberer Sport richtig ist.  

In seinem Artikel schildert Sir Craig Reedie seine Ansicht – die alle Mitarbeiter der WADA teilen – dass Spiele und Sportwettbewerbe zur Stärkung des Charakters, zur Förderung der Gesundheit sowie zur Steigerung der Integrität aller Teilnehmer und Zuschauer sorgen. Eine Sportbewegung, welche die Integrität im Zentrum ihrer Grundwerte ansieht, wird als ehrlich angesehen, setzt sich unaufhörlich für den Sportgeist ein und – was am wichtigsten ist – bietet ein sicheres und faires Umfeld für alle Wettbewerbsteilnehmer. Dieser Grundwert steht für WADA im Mittelpunkt ihrer Fair-Play-Philosophie im Sport.

Die Zukunft für den sauberen Sport gestalte

Sir Reedie glaubt, dass die Zukunft des sauberen Sports vielversprechend ist. Auch wenn heutzutage die volle Integrität des Sports auf dem Spiel und stärker denn je auf dem Prüfstand steht. Mit jedem neuen Doping-Fall verliert der Sport ein kleines Stück dieser Werte. Werte, von denen wir hoffen, dass sie bei den Spielen eine Rolle spielen. Es ist Aufgabe der engagierten Mitglieder der Anti-Doping-Gemeinschaft sich dieser allgegenwärtigen Gefahr zu stellen und dafür zu sorgen, dass die richtigen Werte gewahrt werden. Und sich einzusetzen dafür, dass Sport ehrlich bleibt und die Sportler nie das Gefühl haben müssen, nicht an einem Wettbewerb teilnehmen zu können, ohne den Druck zu verspüren, ihre Gesundheit oder ihre Werte für den Erfolg aufs Spiel zu setzen.  Die Einstellung „Sieg um jeden Preis“ sollte niemals Vorrang vor ehrlichem, fairem Sport haben.

Quote WFSGI DE

Im Artikel werden einige der zahlreichen Aktivitäten der WADA ausführlich beschrieben. Unter anderem fördert man in den Bereichen Bildung, Forschung und Sportkomitees die Zukunft des sauberen Sports. Die WADA unterstützt Nachwuchssportler durch Prävention und Aufklärung und zeigt der Welt auf, dass Doping nie zu dem Erfolg führt, den es angeblich verspricht. Die WADA hat robuste Systeme entwickelt, die in Einklang mit dem Kodex von 2015 stehen und den Schutz des sauberen Sports zum Ziel haben. Es ist unerlässlich nun sicherzustellen, dass die Verantwortlichen für die Einhaltung der Anti-Doping-Regeln effektiver arbeiten. Denn ein System ist nur so gut wie die Spieler auf dem Spielfeld.

Der Schutz der Integrität von Sport steht im Zentrum aller Aktivitäten der WADA. Sport ist ein wertvolles Mittel zur Förderung und Wahrung moralischer Werte sowie zur Entwicklung der eigenen Persönlichkeit. Zudem übt Sport einen positiven Einfluss auf Körper und Geist der zukünftigen Generationen aus. Für einen sauberen Sport ist es grundlegend, dass wir unsere Zusammenarbeit mit der weltweiten Anti-Doping-Gemeinschaft fortführen, um diese intrinsischen Werte des Sports zu schützen und anzuerkennen.

Der Weg zu Integrität ist nicht immer leicht. Aber letzten Endes ist es immer der richtige Weg. Sir Reedie hofft, dass die Sportwelt dieses Wissen zur Stärkung des Anti-Doping-Systems im Hinterkopf behält.

Dieser Textauszug stammt aus einem Artikel, der ursprünglich in englischer Sprache von unserem Partner, dem Weltverband der Sportartikelindustrie (World Federation of the Sporting Goods Industry, WFSGI), veröffentlicht wurde. Um den vollständigen Artikel von Sir Craig Reedie zu lesen, klicken Sie hier.


Wenn Sie an Ihrer Karriere in der Sportindustrie arbeiten wollen, legen Sie sich noch heute einen Account an und bleiben Sie immer auf dem Laufenden, was die neuesten Einblicke in die Industrie, Events und Jobs im Sport angeht.

banner

Zurück zur Übersicht