Die Fünf Elemente, die dein Lebenslauf braucht, um deinen Traumjob im Sport zu landen

675

Sport unterscheidet sich nicht von anderen Branchen; es handelt sich um eine hart umkämpfte, schnelllebige Branche, die von Kontakten und Beziehungen lebt. Um hier Fuß zu fassen, müssen Sie von Anfang an mit einem auffälligen Lebenslauf Eindruck machen. Ihre Bewerbung sollte Sie von der Masse abheben. Mit diesen fünf wichtigen Elementen machen Sie den richtigen Eindruck:

1. Eine solide Einführung
Ihr erster Absatz spielt eine wesentliche Rolle. Wenn er Ihren Leser nicht fesselt, werden Sie seine Aufmerksamkeit nicht lange halten können. Laut Studien entscheiden Personalverantwortliche in ungefähr sechs Sekunden, auf welchem Stapel Ihr Lebenslauf landet. Daher sind die ersten 15-20 Wörter entscheidend. Lesen Sie zunächst die Stellenbeschreibung und finden Sie die Schlüsselwörter. Versuchen Sie anschließend, einige dieser Wörter in die Beschreibung Ihrer Person im ersten Absatz einzufügen.

Im nächsten Teil überzeugen Sie den Leser mit soliden Argumenten davon, dass Sie besser als die anderen Bewerber für diese Stelle geeignet sind. Wenn Sie Ihre herausragenden Eigenschaften quantitativ darstellen („über 25 Jahre Erfahrung“, „Ziele übertroffen“), geben Sie dem Personalverantwortlichen handfeste Beweise, dass ein Blick auf die nächste Seite sich lohnt.

Fragen Sie Personen, die Sie kennen, welche Stärken sie Ihnen zuschreiben, und fügen Sie diese zusammen mit Beispielen ein. Verfassen Sie eine aussagekräftige, ausführliche Einführung und vermeiden Sie Klischees und Plattitüden wie „ergebnisorientiert“ oder „ehrgeizig“.

2. Relevante Informationen
Angesichts der Sechs-Sekunden-Regel ist es wichtig, dass Sie dem Personalvermittler nur Informationen übermitteln, die sich direkt auf die Stellenbeschreibung beziehen. Wenn Sie schon wissen, dass unzählige Bewerbungen beim Personalverantwortlichen eintreffen werden, lassen Sie jegliche Informationen aus, die als belanglos betrachtet werden können, damit Sie seine Zeit nicht verschwenden.

Außerdem sollten sie idealerweise Universitäts- und Schulleistungen weglassen, es sei denn, Sie haben kürzlich Ihr Studium abgeschlossen. Personalverantwortliche interessiert es nicht, was Sie Anfang 20 gemacht haben, wenn Sie nun 10 Jahre älter sind.

Vermeiden Sie es, einflussreiche oder bekannte Personen zu nennen, mit denen Sie zusammengearbeitet haben. Diese Namen lassen Sie am besten im Vorstellungsgespräch einfließen.

3. Maßgeschneiderte Inhalte
Es mag zwar zeitaufwendig sein, aber wenn Sie Erfolg haben wollen, ist es unumgänglich, Ihren Lebenslauf an die jeweilige Stellenbeschreibung anzupassen.

Jedes Unternehmen, jede Stelle und jede Stellenbeschreibung ist unterschiedlich. Es werden immer Bewerber mit leicht unterschiedlichen Eigenschaften gesucht. Daher ist es sinnvoll, die relevantesten Aspekte Ihrer Fähigkeiten und Erfahrung herauszuheben.

Es lohnt sich auch, die Kultur und das Image des Unternehmens zu recherchieren. Wenn sich das Unternehmen als jung und modern darstellt, können Sie in Ihrer Präsentation und Sprache etwas kreativer sein. Wenn ein eher konservativer Ton verwendet wird, sollten Sie Ihren Lebenslauf ebenfalls an diesen anpassen.

4. Aktuelle Referenzen
Eine aktuelle Liste von Referenzen ist wesentlich. Ein potentieller Arbeitgeber wird beeindruckt sein, wenn Sie Mitglieder der Geschäftsleitung Ihrer ehemaligen Arbeitsplätze als Ansprechpartner angeben. Stellen Sie jedoch sicher, dass es sich um angebrachte Referenzen für die angestrebte Rolle handelt. Es hilft Ihnen wenig, einen Rewe-Filialleiter anzugeben, wenn Sie sich auf eine Stelle in einem Sportverband bewerben.

Vergessen Sie nicht, Ihre Referenzen jedes Mal zu informieren, wenn Sie ihre Namen in einer Bewerbung angeben; für den Fall, dass der Personalvermittler sich bei ihnen meldet, um Ihre Eigenschaften zu besprechen.

5. Eine saubere Struktur
Letztendlich handelt es sich bei Ihrem Lebenslauf um Marketingmaterial – Sie sind das Produkt, und Ihr Lebenslauf ist die Verkaufspräsentation. Die Präsentation ist wichtig, um das „Produkt“ zu verkaufen.

Im Allgemeinen sollten Sie ein ansprechendes, gut strukturiertes Design verwenden, welches den Blick auf die eindrucksvollsten und relevantesten Informationen lenkt: Ihre Fähigkeiten, Errungenschaften und Qualifikationen.

Wenn Sie Ihrem Lebenslauf eine kreative Optik verleihen wollen, sollten Sie für jede Bewerbung individuell entscheiden, ob dies angebracht ist. In der Sportbranche sollten Inhalte generell über Stil priorisiert werden, es sei denn, das Unternehmen oder die Stelle verlangt künstlerische oder Design-Kenntnisse.

Einwandfreie Inhalte sind genauso wichtig – d.h. ohne Rechtschreib-, Grammatik- oder Sachfehler. Lesen Sie Ihren Lebenslauf daher mindestens zweimal mit voller Aufmerksamkeit durch. Sie werden überrascht sein, wie viele Fehler Sie beim zweiten Durchlesen noch entdecken.

Ein letzter Tipp: Speichern Sie Ihren Lebenslauf als PDF-Datei, sodass die Formatierung nicht durcheinandergerät und die Datei dem Personalvermittler wie gewünscht dargestellt wird.

 

Dieser Artikel wurde vom GlobalSportsJobs Insight-Team produziert.


Wenn Sie an Ihrer Karriere in der Sportindustrie arbeiten wollen, legen Sie sich noch heute einen Account an und bleiben Sie immer auf dem Laufenden, was die neuesten Einblicke in die Industrie, Events und Jobs im Sport angeht.

create account

Zurück zur Übersicht