Der Ehrbare Kaufmann und die „Hand Gottes“

Ernst HolzmannEin Beitrag vom Manager, Redner und Fußballfachmann Ernst Holzmann:

Wenn ich an Hochschulen „lehre“, oder bei Veranstaltungen über „Führen als Vorbild“ spreche, greife ich immer wieder auf das Beispiel eines „Ehrbaren Kaufmanns“ und auf die Führungsprinzipien von entsprechenden Persönlichkeiten aus dem Sport zurück.

Ottmar Hitzfeld, einer der erfolgreichsten Fußball-Trainer überhaupt (u.a. mehrfacher Deutscher Meister und Champions-League Sieger), hat z.B. sein Erfolgsrezept und sein Verständnis von ehrbar einmal ganz einfach ausgedrückt: „Man musste sich auf mein Wort verlassen können!“

Beim Zitieren dieses Führungsprinzips und bei der Beschreibung des „Ehrbaren Kaufmanns“ entdecke ich aber oft große Fragezeichen in den Augen der jeweiligen Menschen, wenige können mit diesem „Rezept“ etwas anfangen oder kennen nicht einmal das entsprechende Leitbild.

Vielleicht auch deswegen, weil sie täglich erleben, dass im Geschäftsleben und für die eigene Karriere andere Mittel eingesetzt werden. Zum Beispiel Tricksen und Täuschen, Alles Versprechen – Nichts Halten, seinen eigenen Vorteil suchen, „Ellenbogen breit machen“ und keine Rücksicht auf die Umwelt und die Gesellschaft nehmen.

Meine Antwort auf die fragenden Augen ist dann der Start einer Diskussion, die ich mit meiner „Übersetzung“ von EHRBAR beginne:

E = Ehrlichkeit
H = Halten an Gesetze, Vorschriften, Regeln, Vereinbarungen 
R = Respektvoller Umgang mit Menschen.
B = Bescheidenheit
A = Achtung
R = Redlichkeit

Lesen Sie weiter, was sich Ernst Holzmann im Detail darunter vorstellt und warum Vertrauen die Basis eines jeden Erfolgs darstellt.

Vielen Dank an Ernst Holzmann für die spannenden Einblicke in die Bedeutung der Führung im Unternehmen.

Klicken Sie hier für die neuesten Jobs in der Sportindustrie.

Klicken Sie hier, melden Sie sich für Jobs per Mail an und erhalten Sie die neuesten relevanten Jobs in Ihre Mailbox.

Veröffentlicht:

Zurück zur Übersicht