#MYSPORTSJOB Interview mit Olivier Bernhard, On AG

olivier bernhard
Herr Bernhard, Sie waren erfolgreicher Profiathlet, Duathlon-Weltmeister und mehrfacher Ironman-Champion. Eine Verletzung hatte Sie dann gezwungen kürzer zu treten. Heute sind Sie einer der drei Gründer von On, einer der am stärksten wachsenden Laufschuhmarke und haben ein Team von rund 100 Leuten weltweit. Wie sind Sie vom Sportler zum Schuhentwickler geworden?

Am Ende meiner Karriere als Profitriathlet bat mich ein Schweizer Ingenieur seine Erfindung, eine Laufgummisohle zu testen. Das Laufgefühl war unglaublich – sehr angenehm und einzigartig. Daraufhin entwickelten wir zusammen in den Folgejahren einen voll entwickelten und funktionsfähigen Laufschuh. 2010 gründete ich mit meinen Freunden David Allemann und Caspar Coppetti die On.

Nun möchten wir uns ein Bild von Ihnen und Ihrer Arbeit bei der On AG machen und erfahren, was einen Kandidaten bei einer Karriere bei ON erwartet.
 

1. Wie kann man sich Ihren Job als Gründer und Schuhentwickler bei der On AG vorstellen und was macht den besonderen Reiz aus?
Als ehemaliger Athlet liegt es mir am Herzen gute Laufschuhe für Athleten zu entwickeln. Bevor wir bei On an die Entwicklung eines Schuhes gehen, überlege ich mir immer, welches Laufgefühl ich mit dem neuen Schuh erzielen möchte: Soll es ein schneller Wettkampfschuh sein, der trotz seines Leichtgewichts bei der Landung gut dämpft und einen explosiven Abstoss ermöglicht? Soll es ein stabiler Schuh sein, der deine Füsse mehr führt, aber trotzdem extrem leicht gebaut ist und dabei agil bleibt? In erster Linie geht es mir und On darum, dass Laufen ein Sport ist, der Spass machen soll. Ich erhalte jeden Tag E-Mails von Menschen aus der ganzen Welt, die sich bedanken und schreiben, dass sie dank On wieder Freude am Laufen haben. Das macht mich sehr glücklich und stolz. 


2. Wie schaut ein typischer Arbeitstag von Ihnen aus?
Einen typischen Arbeitstag gibt es nicht. Das macht den Reiz sicherlich auch aus. Ich bin mit meinem Team konstant bedacht, die Funktion und das Design von Sportschuhe zu hinterfragen und unkonventionell zu interpretieren. Ich bin im steten Kontakt und Austausch mit dem Team im Hauptsitz in Zürich, sowie mit den Kollegen in den Büros in den USA und Japan. Ich reise viel – immer auf der Suche nach den besten Materialien und Technologien für die nächste Generation von On-Schuhen. Dabei arbeiten wir mir den stärksten globalen Partnern aus der Industrie und Wissenschaft zusammen.


3. Inwieweit verändert Ihr Hintergrund als professioneller Athlet Ihr Denken und Handeln in Ihrer aktuellen Rolle?
Der Slogan von On lautet: Von Athleten für Athleten. Mein generelles Handeln ist immer noch stark geprägt von einer klaren Struktur, Disziplin und unerschöpflicher Ausdauer und Beharrlichkeit. On-Schuhe eignen sich bei weitem nicht ausschliesslich für Spitzensportler. Ich habe auch mal als Freizeitläufer angefangen und unter anderem viele Cross-Läufe gemacht. Seit ich laufen kann, ist diese Disziplin meine Passion und ich weiss aus Erfahrung worauf es ankommt, wie ein Schuh sich anfühlen muss, egal auf welchem Untergrund man läuft. 


4. Welche persönlichen Eigenschaften erachten Sie als sind besonders wichtig für eine Karriere in der Sportindustrie und welche Qualitäten haben Sie durch Ihre verschiedenen Positionen in verschiedensten Industrien dazugewonnen - Herausforderungen und Möglichkeiten?
Je nach Position können das ganz andere Eigenschaften sein. Bei On legen wir Wert auf flache Hierarchiestufen und direkte Wege. Jeder Mitarbeiter soll sich in seinem Gebiet einbringen und darf und soll über den eigenen Tellerrand hinausschauen. Das so genannte „out of the box“-Denken wird bei On gross geschrieben. On ist ein international tätiger Betrieb – das heisst Mehrsprachigkeit ist sehr wichtig, Verständnis für andere Kulturen und Werte ebenfalls. Optimismus steht dabei als Wert ganz oben. Wer Freude an einem dynamischen und familiären Umfeld hat, dürfte sich bei On wohl fühlen. Wir vergleichen das Team gerne mit einer Sportmannschaft – man kennt sich und fühlt sich wohl untereinander, trotzdem erwartet jede und jeder von den anderen, dass sie die volle Leistung erbringen, im Wissen, dass wir nur so ausserordentliche Produkte auf den Markt bringen oder generell erfolgreich sein können.


5. Was erwarten Sie von einem potenziellen Bewerber für eine Stelle bei der On AG? 
Weltoffenes Denken, die Fähigkeit und Bereitschaft auch mal unkonventionelle Wege zu gehen, grosse Selbstverantwortung gepaart mit Teamgeist, dürfte es gut umschreiben.


6. Beschreiben Sie kurz die Besonderheiten bei der On AG zu arbeiten. Was erwartet einen Kandidaten im Team? 
On ist ein stark wachsender Betrieb. Wir motivieren unsere Mitarbeiter/innen auf der gesamten Strecke, sein oder ihr Bestes zu geben. Wir sind Teamplayer und helfen einander. Wir bieten ein sehr dynamisches Umfeld mit einem fantastischen und hilfsbereiten Team, Kontakt zu äusserst interessanten Partnern auf der ganzen Welt. Erst kürzlich haben wir in Zürich neue Büroräumlichkeiten im aufstrebenden Quartier Zürich-West bezogen. Wir bieten moderne Arbeitsplätze und selbstverständlich täglich Sport!
 

Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihr Engagement zum Interview mit GlobalSportsJobs. 

Wir wünschen Ihnen alles Gute!
 

 

Um sich auf aktuelle Jobs von On auf GlobalSportsJobs zu bewerben, klicken Sie hier.

Neue Jobs in verschiedensten Bereichen der Sportindustrie finden Sie wöchentlich auf GlobalSportsJobs.deKlicken Sie hier für die neuesten Stellen oder klicken Sie hier und verfolgen Sie die Aktivitäten auf dem Arbeitsmarkt in der Sportindustrie.

 

Veröffentlicht:

Zurück zur Übersicht