"Jeder 2. kennt einen Klopp-Clip"

Veröffentlicht:

Loer520

OPEL. INTERVIEW mit Christian Löer, Marketingdirektor Deutschland, über die Nutzung der Fußball-Sponsorships.

Vor vier Jahren startete Opel sein Sponsoring-Comeback mit den Einstiegen bei fünf Fußball-Bundesligisten und on top mit BvB-Coach Jürgen Klopp als Testimonial. Ein voller Erfolg, wie man heute anhand der Marktforschungszahlen klar feststellen kann. Opel gehört mittlerweile wieder zu den bekanntesten Sportsponsoren, und Klopp zählt mit seinen witzigen Opel-TV-Spots zu den glaubwürdigsten Top-3-Werbefiguren Deutschlands.

Christian Löer ist als Marketingdirektor Opel Deutschland somit auch ziemlich zufrieden mit diesem Engagement, denn dieses Fußball-Sponsorship "bietet uns die Möglichkeit einer vergleichbar günstigen ganzjährigen medialen Markenpräsenz, und das bei unserer Kernzielgruppe", erzählte er im informativen SPONSOR NEWS-Interview.

sponsor news: Opel ist seit 2012 wieder als Co-Sponsor bei drei Fußballclubs (Dortmund, Mainz, Freiburg) am Ball. Wie wird es in der Kundschaft wahrgenommen?

Löer: Wir haben uns in den letzten Jahren definitiv als großer Sportsponsor in Deutschland etabliert. In der Saison 2015/2016 befindet sich Opel laut Nielsen Sport zum vierten Mal in Folge unter den 15 bekanntesten deutschen Fußballsponsoren. Diese Position, die nicht durch Trikotsponsoring, Ausrüsten oder Investitionen in einen Bundesligaclub erreicht wurde, bestätigt das rein sportliche Engagement von Opel...

sponsor news: ...und im TV?

Löer: ...da konnten wir mit 150 Stunden TV-Präsenz und den daraus erzielten über 3,2 Mrd. Kontakten unsere Sponsorships bei den vier Opel-Clubs, unsere Markenattraktivität bei Fußballfans um 22 Prozent steigern. Die Partnerschaft mit Jürgen Klopp war auch in der zurückliegenden Saison die Testimonial-Partnerschaft #1 im deutschen Sport. Von 42 Prozent aller Fußballinteressierten wird er als Testimonial mit Opel in Verbindung gebracht und erinnert jeden Zweiten an unsere TV-Spots mit ihm in der Hauptrolle.

sponsor news: Wie nutzt Opel die jeweiligen Sponsorships?

Löer: Zunächst einmal sind unsere vertraglichen Leistungen sehr umfangreich, vor allem was die mediale Präsenz angeht. Zudem bieten uns die zahlreichen Rechte attraktive Aktivierungsoptionen. Und diese Aktivierung macht aus unserer Sicht den Unterschied zu vielen inhaltlich vergleichbaren Sponsorships in der Fußball-Bundesliga. Hier sind speziell die Rechte zu nennen, die sich auf die aktive Einbindung von mehreren Spielern beziehen und uns dadurch in den sozialen Medien eine ganz besondere Stellung ermöglichen. Wir sind etwa sehr stolz darauf, dass wir beim BVB der mit Abstand aktivste Partner in den Social-Media-Kanälen sind. So können wir mit einer für uns sehr wichtigen Zielgruppe kommunizieren und mit ihr unsere Ideen teilen.

sponsor news: ...und was macht man in dem Zusammenhang mit den Opel-Händlern an Aktionen?

Löer: Die Händler spielen in unseren Aktivierungskonzepten seit Jahren eine wichtige Rolle. Sie können beispielsweise Hospitality- und Tickketkontingente für die Heim- und Auswärtsspiele unserer Teams für Promotions- oder Kundeneinladungen nutzen. Darüber hinaus ermöglichen wir den Händlern in Kooperation mit Jako die Ansprache kleinerer Sportvereine in ihrem Umfeld, welche auf einem sehr attraktiven Trikot-Sponsoring basiert. Weiterhin ist hier der Opel Family Cup zu nennen, den wir dieses Jahr bereits zum vierten Mal in Folge unter der Leitung von Jürgen Klopp ausgetragen haben. Bei dieser bundesweiten Turnierserie, an der 2016 über 9.000 Spieler in fast 600 Teams teilgenommen haben, richten um die 40 Opel-Händler jährlich die ganztägigen Kleinfeld-Turniere der Vor- und Zwischenrunden aus.

sponsor news: Immer häufiger nutzen Sponsoren ihr Engagement auch für Personalrecruiting, Opel auch?

Löer: Das Recruiting gut ausgebildeter Fachkräfte spielt eine große Rolle bei Opel und unseren Handelspartnern, aber weniger im Rahmen unserer Sponsoring-Aktivierung. Allerdings haben wir vor zwei Jahren für eine Recruiting-Offensive im Handel einen sehr witzigen Spot mit Jürgen Klopp produziert, der auch heute noch auf den Internetseiten vieler Händlern zu finden ist.

sponsor news: Opel ist neuer Stadion-name der Mainzer Arena, warum gerade diese?

Löer: Das Namingright der Heimspielstätte von Mainz 05 zu übernehmen, war keineswegs selbstverständlich. Im Zuge unserer Gespräche mit den Club-Verantwortlichen hinsichtlich einer vorzeitigen Vertragsverlängerung der Premiumpartnerschaft ergab sich plötzlich diese interessante Option für uns. Man kann fast von einer Chance sprechen, die wir im Frühjahr 2016 gerne wahrgenommen haben. Eins kam zum anderen und jetzt spielen die 05er in der Opel Arena in Mainz. Das Engagement ist ein klares Bekenntnis von Opel zum Standort nahe unseres Stammsitzes und ein Zeichen unserer Wertschätzung von Mainz 05...

Das komplette Interview finden Sie in der Dezember-Ausgabe Sponsor News. Sponsor news ist das richtungsweisende Fachblatt für Sponsoring im deutschsprachigen Raum und erscheint seit Februar 1992 monatlich.

Wenn Sie an Ihrer Karriere in der Sportartikelindustrie arbeiten wollen, legen Sie sich noch heute einen Account an und bleiben Sie immer auf dem Laufenden, was die neuesten Einblicke in die Industrie, Events und Jobs im Sport angeht.

SponsorNews_Banner_520

 

Zurück zur Übersicht