Auch wir befinden uns im Wandel

vw

Seit 1 1/2 Jahren ist der Wechsel zwischen den Automarken Mercedes und VW bekannt, vor 8 Tagen wurde er nun offiziell vollzogen. "Wir haben uns lange auf diese Partnerschaft vorbereitet. Jetzt freuen wir uns, dass es endlich losgeht", sagt Herbert Diess, Vorstandschef von VW. "Unser Unternehmen hat sich für die kommenden Jahre viel vorgenommen. Wir wollen der Elektromobilität sowie unseren bald kommenden E-Modellen zum Durchbruch verhelfen. Zudem wollen wir uns vom Autobauer zum Mobilitätsdienstleister entwickeln. Die Partnerschaft mit dem DFB wird uns dabei helfen, dass unsere Themen die Menschen noch besser erreichen." unterstützen

Richtig los geht es am 20. März, wenn die DFB-Elf in Wolfsburg gegen Serbien ihr erstes Länderspiel im Jahr 2019 bestreitet. Doch nicht nur Volkswagen Pkw unterstützt den DFB, auch zwei weitere Marken aus dem Volkswagen Konzern sind bei der Partnerschaft am Ball: MAN stellt künftig die Mannschaftsbusse und Volkswagen Nutzfahrzeuge ist mit seinen Modellen T6 und Crafter mit von der Partie. Meint VW-Konzernchef Diess weiter: "Wir freuen uns, dass wir den sportlichen Neuanfang der Nationalmannschaft begleiten können. Wie der DFB sind auch wir im Wandel – dabei können wir uns gegenseitig in vielen Bereichen unterstützen."

Volkswagen habe bei seiner Partnerschaft aber nicht nur die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw im Blick. "Wir wollen den deutschen Fußball in seiner gesamten Vielfalt unterstützen", betont Diess. Dazu zählt etwa das Frauen-Nationalteam, für das im kommenden Jahr mit der Weltmeisterschaft in Frankreich ein echtes Highlight auf dem Programm steht. Und natürlich auch die Nachwuchsmannschaften des DFB sowie die rund 25.000 Amateurvereine, die es derzeit in Deutschland gibt. Nicht zuletzt deshalb unterstützt Volkswagen neben dem Dachverband DFB auch dessen 21 Landesverbände. Diess: "Dort wird nicht nur sportlich, sondern auch gesellschaftspolitisch wichtige Arbeit geleistet. Fußball besteht für Volkswagen aus allen Menschen, die den Sport betreiben."

Fußball-Sponsoring steht bei VW bekanntermaßen schon lange auf der Agenda, bestes Beispiel der VfL Wolfsburg: Seit der Gründung des Vereins im Jahr 1945 spielt das Unternehmen an der Seite des heutigen Fußball-Bundesligisten. Darüber hinaus engagiert sich Volkswagen in Deutschland als Partner des Fußballs im DFB-Pokal, für Vereine an seinen Produktionsstandorten, für den Fußballnachwuchs und für kulturelle Projekte im Fußball. International ist VW Partner der Nationalmannschaftswettbewerbe der UEFA und somit der EURO 2020. Außerdem unterstützt die Automarke den Weltmeister Frankreich, die Fußballverbände der Schweiz, Luxemburgs und Finnlands sowie die schwedischen Fußball-Ligen.

Über 45 Jahre war Mercedes der Autosponsor des DFB. Nun wird mit VW eine neue Ära eingeleitet, passend zum sportlichen Neustart. Der Wechsel von Mercedes auf Volkswagen wird natürlich auch über die "Spielstätte" besiegelt: das erste Länder- Testspiel der DFB-Nationalmannschaft zur EM-Qualifikation findet so am 20. oder 21. März in der Volkswagen Arena statt, also der Heimstätte des VfL Wolfsburg. Der Gegner wird noch bekanntgegeben. "Mit der Entscheidung für Wolfsburg geben wir nicht nur der 2019 beginnenden Partnerschaft mit VW einen angemessenen Rahmen. Wir beziehen damit bewusst auch wieder Stadien mit geringerer Zuschauerkapazität ein und wünschen uns natürlich für das erste Länderspiel im März eine stimmungsvolle Kulisse", hofft DFB Präsident Reinhard Grindel. In Wolfsburg fand bislang lediglich ein Länderspiel der A-Nationalmannschaft (4:1 gegen Kanada im Jahr 2003) statt. Die vergleichsweise kleine Arena bietet bei internationalen Spielen Platz für 27.000 Zuschauer. Weiter geht's für das Nationalteam nach diesem Wolfsburg-Abstecher dann in der EM-Quali am 24. März auswärts gegen die Niederlande, am 8. Juni ebenfalls auswärts gegen Weißrussland und am 11. Juni - jetzt wieder zuhause - gegen das kleine Estland.

Den originalen Artikel finden Sie in der Ausgabe von sponsor news. Der Insider-Report ist das richtungsweisende Fachblatt für Sponsoring im deutschsprachigen Raum und erscheint seit Februar 1992 monatlich.


Geben Sie Ihrer Karriere einen Schub und suchen Sie nach aktuellen Stellenangeboten in der Sportbranche oder fördern Sie Ihre Karriere langfristig, indem Sie sich beim Newsletter „Jobs per E-Mail“ anmelden. Aktuelle Jobs, die für Sie relevant sind, werden direkt in Ihren Posteingang verschickt.

sponsors banner

 

Zurück zur Übersicht